LDT- Tänzerinnen überzeugen mit Spitzenleistungen bei den German Open

Am 7. und 8. 04.2018 wurden in Herne bei den German Open 2018 unter der Schirmherschaft der A. S. D. U – Austrian Showdance Union – die besten Darbietungen und Tänzer national ermittelt. Alle Sparten und Alterskategorien waren dort vertreten und boten eine Plattform für die 1000 Amateur- und Profitänzer.

Die German Open 2018 finden auf deutschlandweiter Ebene statt und dienen als Vorentscheid für die Europameisterschaft in Österreich. Aus Bochum gingen u. a. zum erstenmal die Tanzgruppen „Mobilé“ und „Non Stop“ vom Linden-Dahlhauser TV, unter der Leitung von Birgit und Danielle Sörries, an den Start und zeigten ihre Choreografien.

Ein Mix aus Jazztanz, Ballett- und Hip-Hop-Elementen verpackt in einem Thema ist die Tanzgrundlage bei diesen zwei Gruppen. Mit der Musik „Applause“ vertanzten die fünf Mädchen von „Mobilé“ das Thema „Downfall“ (Absturz). Der Werdegang einiger Stars beschäftigte die Tänzerinnen, die gefühlvoll den Aufstieg und Absturz tänzerisch darstellten. Applaus gab es dann reichlich. Mit dem Deutschen Meistertitel in der Sparte Junior II Small Group und der nötigten Punktzahl für die Qualifikation der Europameisterschaft, fuhren die Mädchen überglücklich nach Hause.

In farbenfroher und goldglänzender Tanzkleidung begeisterte die Formation Non Stop als indische Tempeltänzerinnen das Publikum. Die Zuschauer ließen sich bei dem Thema „Come with me to India“ nicht lange bitten. Außergewöhnliche Klänge, entführten auch die Kampfrichter nach Indien in eine andere Tanzwelt. Zurück nach Bochum ging es dann für die freudestrahlenden jungen Frauen mit dem 3.Platz in der Sparte General Category Small Group und der Qualifikation für die Europameisterschaft.

„Wir freuten uns schon sehr über das Weiterkommen in die Finalrunde am Sonntag. Das war auch unser Ziel. Das es jetzt Treppchenplätze wurden und wir sogar die Qualifikation in der Tasche haben ist großartig. Die Freude über diesen Erfolg und zwei tollen Wettkampftage ist bei uns allen riesig und so sind wir nach einer harten Vorbereitungszeit alle wieder motiviert für das anschließende Training. „Wir möchten ja auch Ende Mai in Österreich überzeugen“, so das stolze Trainergespann.

German open - MobiléGerman open - Mobilé

Bild 1 +2 Mobilé
mit Johanna Millmann, Maibritt Kilian, Lina Martin, Ruby Reus

German open - Non StopGerman open - Non Stop

Bild 3+4 Non Stop
mit Jenny Wulf, Cornell Hansmann, Jana Waschke, Anja Reinken, Danielle Sörries und Isabel Göbbeln

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Auch interessant...